Eine Due-Diligence-Prüfung, entsprechend dem englischen Rechts- und Geschäftsjargon oft verkürzt zu Due Diligence (DD), bezeichnet eine sorgfältige Prüfung, die u.a. beim Kauf von Unternehmen oder Immobilien erfolgt. Due-Diligence-Prüfungen (sinngemäß übersetzt als „im Verkehr gebotene Sorgfalt“) analysieren Stärken und Schwächen des Objekts sowie die entsprechenden Risiken und spielen daher eine wichtige Rolle bei der Wertfindung des Objektes. Vor allem der Käufer eines Unternehmens muss neben strategischen Aspekten insbesondere wirtschaftliche, steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen berücksichtigen, sowie sämtliche entscheidungsrelevante Informationen einholen und bewerten.